Tierheim Tecklenbuerger Land
tiere

Pumuckl

Traurige Geschichte sucht Happy End!!

Haben Sie zufällig einen Spiegel dabei? Da ich quasi über Nacht vom explodierten Sofakissen zur Nacktkatze mutiert bin, würde ich gerne wissen wie ich jetzt aussehe. Wie es dazu kommen konnte wollen Sie wissen? Da muss ich etwas ausholen fürchte ich. Vor 7 Jahren bin ich das erste Mal im Tierheim Lengerich gestrandet. Und sah aus wie besagtes explodierte Sofakissen. Mein Fell hatte schon immer ein eigenwilliges Eigenleben. Bischen strubbelig, aber passte noch. Bisschen aufhübschen....Besitzer: Fehlanzeige. Dafür tränende Augen, Schnupfen, Augenabstrich, Antibiose...das volle Programm. Es hat einige Wochen gedauert bis ich wieder "Besuchertauglich" war. Vermittlung, fertig. Im Juli 2019 bin ich dann über mehrere Umwege plötzlich wieder im Tierheim Lengerich aufgetaucht. Diesmal in der gegenteiligen Variante: Skelett mit Haut dran. Die Tierpfleger und die Tierärztin haben eigentlich schon alles gesehen. Aber sogar die haben die Augenbrauen gehoben, als sie mich in Empfang genommen haben. Also Akte und Foto von vor 7 Jahren rausgeholt.......Ja, ist tatsächlich Pumuckl. Der Blutcheck im Tierheim hat ergeben, das meine Schilddrüse ok ist, ein paar andere Werte aber ein bißchen "Aufbauarbeit" brauchen. Im Moment werde ich gepäppelt, darf fressen soviel ich will. Ich habe immer Hunger! Wenn ich mich ein bißchen erholt habe, suche ich ein neues zuhause. In dem man mich vewöhnt, mit mir kuschelt, mich aber trotzdem nicht in Watte packt. Ich bin eine ganz normale Katze, die nur eines will: Endlich wieder das Leben genießen!