Tierheim Tecklenbuerger Land
tiere

Nils 2

Einzelgänger sucht ruhigen toleranten Haushalt ohne andere Katzen. (N i c h t im Tierheim, wir helfen bei der Vermittlung)

Es stimmt schon, andere Katzen brauche ich nicht zum glücklich sein. Aber fangen wir von vorne an. Ich bin zusammen mit meinen Geschwistern vor 3 Jahren im Tierheim Lengerich gestrandert. Gefunden, behandelt (bißchen Schnupfen) und in ein nettes zuhause vermittel. Soweit so gut. Dann zog letztes Jahr ein zweiter Zweibeiner in die WG. Auch kein Thema. Allerdings hat sie ihre Katzen mitgebracht. Geht gar nicht! Der Kater ist mir egal. Aber das Mädel....nervt. Weshalb ich sie grundsätzlich jage und zusehe, daß sie genau weiß, daß ich sie nicht haben will. Meine Dosis haben alles versucht um mich umzustimmen. Feliway, gleichmäßige Verteilung von Streicheleinheiten, abgetrennte Bereiche......Nicht mit mir. Die Trulla will ich nicht mögen müssen. Nein, sie hat mir nix getan. Ich finde sie einfach doof. Deshalb soll ich jetzt ausziehen. Gemein oder? Ich war zuerst da! Und jetzt soll ich raus....Voll doof. Bloß weil die Trulla sich ständig in `s Hemd macht, wenn sie mich sieht. Ist aber auch zu lustig. Die traut sich nicht mal mehr aus ihrem Versteck wenn ich im Raum bin.....Die Tierheimleitung wollte mir weißmachen, daß man sich so nicht benehmen kann, auch wenn man zuerst da war. Und das arme Mädel wäre jetzt total gestresst und verstört. Und mich fragt keiner oder was....ich habe auch Stress......Damit der für alle weniger wird, also auch für mich, suchen wir jetzt ein Katzenfreies zuhause für mich. Wo ich mein Reich für mich habe, Streicheleinheiten bekomme, wenn ich sie möchte, aber nicht muss wenn ich nicht will, langsam ankommen darf und mir niemand auf den Keks geht. Kuschelhöhle zum verstecken, fertig paßt.

PS: Ich habe aufgrund einer Autoimmunkrankheit nicht mehr viele Zähne im Mund, das stört mich aber gar nicht.