Tierheim Tecklenbuerger Land
tiere

Hellboy

Ängstlicher Kater mit Vorwärts- und Freiheitsdrang sucht geduldiges zuhause mit Verständnis.

Du liebe Güte. Wer zur Hölle (Entschuldigung, aber paßt gerade) denkt sich denn immer diese Namen aus. Und dann noch diese Überschriften. So wird das nie was mit der Vermittlung. Also mache ich das lieber selber. Dann klappt das auch. Nochmal von vorne: Ich bin nicht ängstlich, ich bin zurückhaltend. Das ist ja erst mal nix schlimmes. Gucken, Lage einschätzen und langsam starten. Würden Sie doch bei einem "Date" auch so machen. Sehen Sie, also alles ganz normal. Ich bin vielleicht etwas zurückhaltender als üblich, aber wenn Sie mit einer Lebendfalle eingefangen und dann in`s Tierheim transportiert werden, freuen Sie sich auch nicht sofort über jedes Gesicht, daß bei Ihnen auftaucht. Anfassen ist daher auch erst mal nicht. Dafür habe ich einen guten Appetit. Ich gebe zu, mit dem bin ich etwas erpressbar. Sobald ich mich etwas eingewöhnt habe, komme ich relativ flott aus meinem Versteck, wenn es Futter gibt. Vielleicht keine gute Basis für ein vertrauensvolles miteinander, aber es gibt schlechtere Startbedingungen. Ich bin ein Freigeist, der genau das braucht, Freiheit. Also kein Wohnungskater, sondern einer, der sich für Scheune, Kotten oder Resthof interessiert. Von da aus können wir uns dann in aller Ruhe kennenlernen und schauen was geht. Und was eben nicht. Im schlechtesten Fall sorgen Sie dafür das ich Futter bekomme und ich sorge dafür das es ein paar Mäuse weniger bei Ihnen gibt. Es gibt schlimmere Beziehungen.....

 

WICHTUG: Ich ziehe nur um, wenn meine beste Freundin Giselle mitkommen darf! Wir sind soooo eng miteinander. Da geht nix zwischen!